Wie man auf einer Weltreise schläft – Tipps

Wie schläft man eigentlich auf einer Weltreise? Ohne ein großes Budget bleiben einem da ja nicht so viele Möglichkeiten, oder doch? Wie und wo wir auf der Reise schlafen, erfahrt Ihr in diesem Beitrag!


 

Wildcampen mit einem Zelt

Die meisten von euch bevorzugen es Nacht für Nacht das Zelt aufzuschlagen, alles vom Rad in das Zelt zu schaffen und am nächsten Tag in einer routinierten Gewohnheit alles wieder auf seinen Platz zu befördern. Für uns auf Dauer undenkbar! 

Natürlich hat ein Zelt sehr viele Vorteile:

  • es ist ein geschützter Platz vor Wind
  • falls es regnet, bleibt man -hoffentlich- trocken
  • keine Lästigen Moskitos und andere Tiere, Dank Innenzelt.
  • man kann es nahezu überall aufstellen, falls man keinen geeigneten Untergrund für Heringe hat -> Einfach die schweren Rad Taschen als Abspann Hilfe missbrauchen!

K1600_Zeltplatz-300x225 Wie man auf einer Weltreise schläft - Tipps

Und hier noch ein paar Nachteile:

  • Zeitaufwendig -Ja, auch 5 Minuten Zelt aufbauen können nach einem harten Tag anstrengend sein-
  • man breitet sich im Zelt, auch wenn man es nicht möchte, sehr stark aus
  • deshalb entpuppt sich das Einpacken zu einem langwierigen Prozess
  • falls es regnet und man das Zelt nass einpacken muss ist beim auspacken meist auch das Innenzelt nass, was ich persönlich als sehr unangenehm empfinde.
  • Es ist in den meisten Ländern illegal das Zelt irgendwo aufzustellen!

Ihr denkt euch jetzt mit Sicherheit: „Zelten ist aber die beste Möglichkeit! Da führt doch kein Weg daran vorbei!“

Ich muss zugeben in manchen, wenigen Situationen ist es unmöglich eine Alternative zu einem Zelt zu finden. Bisher sind es auf unserer Reise aber wirklich Ausnahmen, da wir uns mit noch keinem Dauerregen oder anderen negativen Wettereinflüssen rumärgern mussten! -Glück gehabt-


 

Unsere Art zu übernachten

Die Hängematte!

Die meisten von euch denken sich jetzt wahrscheinlich: „Die müssen ja Rücken Probleme ohne Ende haben!“ Quatsch! 

Mit der „Brasilianischen Liegetechnik“ ist es super bequem und richtig geil für den Rücken! Bei dieser Technik liegt man etwas diagonal in der Hängematte und entlastet so perfekt seine Wirbelsäule!

Liegetechnik-300x133 Wie man auf einer Weltreise schläft - Tipps

Aber was sind die großen Vorteile einer Hängematte beim Reisen?

  • super schnell auf und auch wieder abgebaut
  • Eine Reisehängematte hat ein sehr geringes Packmaß und ist sehr leicht
  • man schläft viel besser in der Hängematte als im Zelt! (Es ist bewiesen, das man durch das sanfte schaukeln schneller in den Tiefschlaf fällt.)
  • Es ist legal in einer Hängematte „Wild“ zu übernachten!
  • IMG_1029-300x225 Wie man auf einer Weltreise schläft - Tipps

Nachteile

  • Falls es anfängt zu regnen wird man nass. Außer man hat sich ein Dach aus einer Leichten Plane über die Hängematte gespannt. (man kann z.B. die Zeltbodenplane nehmen oder man sucht sich ein Dach, z.B. eine geschlossene Strandbar! Bisher haben wir immer etwas gefunden!)
  • Moskitos und Krabbeltiere… Allerdings gibt es auch super Moskitonetze für Hängematten!
  • Man benötigt immer 2 Fixpunkte

Tipps für eine super bequeme Nacht in der Hängematte

  • Matratze in die Hängematte = Es kommt keine Kälte von unten an den Körper.
  • Hängematte nicht zu arg spannen
  • sich etwas diagonal in die Hängematte legen (man braucht dazu eine relativ große Hängematte)

Ihr wollt genaueres Wissen oder habt Fragen? Dann schreibt doch einfach ein Kommentar! Teilen ist ebenso erwünscht! 🙂


Wenn du über dieses Widget etwas über Amazon einkaufst, bekomme ich bis zu 10% deines Einkaufs. Es wird Werbekostenrückerstattung genannt und kostet dich nichts weiter! 🙂

Ps: Falls du kein Widget siehst, liegt das an deinem AdBlocker 😉

 

3 Gedanken zu “Wie man auf einer Weltreise schläft – Tipps”

Lass deine Meinung hier!

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.