Die 5 wichtigsten Dinge von 7 Radreisenden

Heute habe ich etwas besonderes für euch! Ich habe 7 erfahrene Radreisende gefragt, was Ihre wichtigsten 5 Dinge sind die auf keiner Reise fehlen dürfen!

 

Als erstes kommen wir zu Olga und Michel von „Rausgefahren!“

 

Die beiden sind im Moment im Iran unterwegs und genießen Ihre Fahrradreise in vollen Zügen. Sogar ein Küken Namens Hertha haben die beiden aufgenommen! Verrückt. 🙂

Und hier sind Ihre 5 wichtigsten Dinge:

#1 Campingkocher: Eine warme Mahlzeit am Abend ist für uns einfach ein absolutes Muss und auch der allmorgendliche Kaffee oder Tee sollte nicht fehlen!

#2 Genügend Proviant: Weil wir einfach gerne Essen und man auch gewappnet ist, wenn man spontan länger an einem Platz bleiben möchte.

#3 Amazon Kindle: Weil wir nach einem langen Tag gerne etwas lesen und wir mit unserem Kindle 1000 Bücher in der Hosentasche haben können.

#4 Ein Tagebuch um unsere Erlebnisse festzuhalten und reflektieren zu können.

#5 Kabelbinder, Klebeband und Feuchttücher braucht man immer

Die beiden bei Ihren Abenteuern zu begleiten macht eine Menge Spaß! –> Schaut mal drauf 🙂

 

Der alteingesessenen Radreisende

Ich glaube jeder, der sich auf Facebook mit Radreisen auseinandersetzt und eine Frage in eine Radreisen-Gruppe gestellt hat, hatte schon eine Antwort von ihm. Ich durfte ihn im Iran und teilweise in Tadschikistan und Kirgisistan treffen.

Er hat wahrscheinlich mehr als 100kg zusätzliches Gepäck dabei und ich frage mich, wie er das die ganzen Pässe hochbekommt. Doch er schafft es immer wieder!

Ihr wisst von wem ich hier schreibe?

Natürlich vom Peter! 🙂

Er stellt die Materiellen Dinge eher hinten an:

Für mich sind

#1 Toleranz
#2 Fahrrad (logisch, oder?)
#3 eine gewisse Hartnäckigkeit
#4 Stress- und Angstfreiheit
#5 und eine entspannte Lebenseinstellung

wichtig.

Also alles andere als die ganzen Ausstattungslisten, die oft genug überbewertet werden.

 

Natürlich war ich auch sehr gespannt, was die wichtigsten Dinge eines Bikepackers sind.

In diesem Falle bekam ich die Antworten von Niko alias MrGargelfing von Bikepackingadventures.

 

5 Gegenstände die auf meinen Reisen niemals fehlen dürfen

#1 Armbanduhr                                                                                                                                                                                                                                                             Die Armbanduhr nutze ich vor Allem im Sommer nur marginal für schnöde Daten wie Uhrzeit, Datum etc. Viel wichtiger ist mir, dass ich beim Abnehmen der Uhr sehen kann wie kasig ich eigentlich wäre wenn ich nicht bereits in vollen Zügen die warme Jahreszeit genossen hätte.


#2 Solaranlage                                                                                                                                                                                                                                                               Zur Mobilen Stromversorgung benutze ich bereits seit längerem und auch erfolgreich eine mobile Solaranlage mit 4 Panels. Während der Fahrt halb zusammengeklappt kann ich noch immer über zwei Panels meine Zusatzakkus mit Strom versorgen. Bei einer längeren Pause wird die Anlage zur maximalen Stromgewinnung aufgeklappt.


#3 USB Netzstecker
Stromversorgung ist nicht immer über Pufferakkus und Sonnenenergie machbar. So muss ich jede Möglichkeit nutzen meine Lampen, das GPS, das Mobiltelefon und auch meine Zusatzakkus aufzuladen. Hierfür eignet sich am besten ein Netzstecker mit mehreren Ausgängen mit möglichst großem Output. So können alle Geräte in gleichzeitig und in kürzerer Zeit geladen werden.


#4 Wasserfilter
Immer mit dabei, bislang aber kaum benutzt mein Wasserfilter. Getrieben von der Sorge irgendwo mal kein sauberes Wasser zu bekommen aber Durst zu leiden, habe ich seit Jahren einen handlichen Wasserfilter dabei. Die wenigen Gramm sind es meiner Meinung nach eindeutig wert und geben ein Gefühl von Sicherheit.


#5 Mülltüte
Was gibt es schöneres, als die Natur hautnah zu erleben, in diese einzutauchen und sie in vollen Zügen zu genießen ohne dabei an Zivilisation und den dazugehörigen Müll zu denken. Da ich dies auch anderen Menschen ermöglichen will, nehme ich ALLES (inkl. Bananenschalen etc) mit und schmeiß es bei Gelegenheit dann weg. Sollte selbstverständlich sein, ist es aber leider nicht.

Er ist auf Youtube sehr aktiv uns zaubert regelmäßig schöne Videos seiner Reisen. Zu finden gibt’s die Videos hier: MrGargelfing

 

Im Iran kennengelernt

haben wir den Helmut und die Sophia von Two in a Billion. Wir haben nie gedacht, dass wir jemanden treffen würden, der sich mehr Zeit lässt als wir es getan haben. Doch da haben wir uns getäuscht. 😉 Es war immer schön gechillt mit den beiden zu Reisen.

Hier sind Ihre 5 wichtigsten Dinge:

Mal von den ganz offensichtlichen Dingen, wie Fahrrad und Zelt abgesehen, sind hier unsere Top-5 Kleinigkeiten, die einem schon mal den Tag retten können.


#1 Maps.me App
Unter der Annahme, dass man sein Smartphone sowieso dabei hat, sollte man sich auf jeden Fall die Maps.me App installieren. Dabei ging es uns weniger um die Routenplanung (damit hatten wir sowieso irgendwann aufgehört) sondern viel mehr darum, wichtige und interessante Orte zu finden. Besonders wenn man fern ab von guter Infrastruktur ist, ist es immer wichtig zu wissen, wo sich die nächste Wasserquelle oder der nächste Shop befindet. Auch die Information über die Höhe des nächsten Passes kann hilfreich bei der Tagesplanung sein. Außerdem sollte man unbedingt gefundene Ort auch selbst eintragen, um es den nächsten Reisenden einfacher zu machen.


#2 Daunen, Daunen, Daunen!
Wir sind ganz ohne Daunen losgefahren, denn wir wollten ja nur in warme Gefilde reisen. Natürlich ist es anders gekommen, als geplant und nachdem wir mehrere Nächte bei Minus-graden fast erfroren sind, wurden die Daunenschlafsäcke und Jacken die besten Geschenke die wir uns hätten machen können. Schlafsäcke und Jacken aus Daunen sind verhältnismäßig leicht und klein im Umfang und können wahre Lebensretter werden.


#3 Beschichtete Sitzkissen
Der Boden kann nicht nur Kalt werden, sondern auch Nass! Wer viel Zelten und Kochen möchte, tut sich einen großen Gefallen mit solchen Kissen.


#4 Wasserfilter
Uns wurde vorher gesagt, dass wir keinen brauchen werden. Trotzdem hatten wir einen dabei und die Überlegung den Filter nach Hause zu senden war immer präsent, bis der Zeitpunkt kam, an dem unser Wasserfilter überlebenswichtig wurde. Pläne können sich ändern und nicht selten ist es uns passiert, dass wir Flusswasser trinken mussten. Denn nicht überall gibt es reine Quellen oder Flaschenwasser zu kaufen.


#5 Lautsprecher
Es gibt nichts besseres, als sich bei einer Bergauffahrt mit Musik zu motivieren oder morgens allein in der Natur, tanzend sein Lager abzubrechen. Manchmal tut die Abwechslung zum eigenen Gesang ganz gut…

 

Der 5te im Bunde bin ich und hier sind meine 5 wichtigsten Dinge auf einer Fahrradreise

#1 Hängematte Die unangefochtene Nr. 1 ist und bleibt meine geliebte Hängematte! Es gibt einfach nicht schöneres als in einer Hängematte nach einem Anstrengend Tag zu schlafen! Mehr Tipps zur Hängematte gibt es bei dem Artikel: Wie man auf einer Weltreise schläft

#2 Ebook Auf einer Reise gute Bücher lesen ist eines der besten Dinge, die es gibt. Und ein Ebook ist einfach perfekt um seine dicken Wäscher mit auf die Reise zu nehmen.

#3 Isomatte Eine gute und bequeme Isomatte die auch noch extrem leicht und im Pack maß klein ist, ist Gold wert! Ja, auch in der Hängematte benötigt man eine Isomatte. 😉 Mein Tipp: Thermarest NeoAir Xlite

#4 Campingkocher Essen ist das wohl wichtigste. Und um relativ günstig von A nach B zu gelangen, ist es wichtig selbst sein Essen zuzubereiten. Es gibt aber auch genug, die sich auf einer Reise ausschließlich von Dingen ernähren, die man auch ohne Kochen essen kann. Doch das würde mich nach einem anstrengenden Tag nicht befriedigen. Wir kamen schnell in Regionen, bei denen man keine Gaskartuschen finden kann, so ist es wichtig einen Benzinkocher zu benutzen. Recht zufrieden waren wir mit dem Hexon von Edelried, allerdings kann ich keine Vergleiche stellen.

#5 Chiller Hose um richtig lässig abzuhängen! Am liebsten sind mir da die schön weiten Aladin Hosen.

 

 

Ihr seht, die wichtigsten Dinge sind sehr unterschiedlich und kann damit nie mit Gewissheit sagen, was man unbedingt auf einer Reise braucht. Es kommt immer auf den jeweiligen Typ drauf an. Was sind eure wichtigsten Dinge, die Ihr auf einer Reise nicht mehr missen wollt? Lasst es mich in den Kommentaren wissen!

 

 

 

2 Gedanken zu “Die 5 wichtigsten Dinge von 7 Radreisenden”

Lass deine Meinung hier!

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.